Leinen los bei hassanscornerTV

Vor dem Spiel des 1. FSV Mainz 05 gegen Schalke 04 habe ich mit Hassan Talib Haji in seinem Videocast hassanscornerTV gesprochen. Gemeinsam schauen wir auf die Situation in Mainz, die aktuelle Lage auf Gelsenkirchen – und sprechen natürlich auch über Christian Heidel, der erstmals in seinem Fußballerleben gegen seinen Herzensverein antreten muss.

„Nicht nur wir holen aus unseren Mitteln viel raus,
sondern andere aus ihren auch wenig.“

Hassan findet ihr übrigens nicht nur auf YouTube und Facebook, sondern auch auf Twitter.
Folgt ihm!

Wortpiratin meets Vollblut-05er

Bämms, schon wieder sind zwei Wochen vergangen. In der elften Folge meiner Videokolumne Wortpiratin rot-weiß, die am Mittwoch erschienen ist, spreche ich mit Christoph Stendzina. Der ist nicht nur begeisterter Fan der 05-Fußballer, sondern auch treuer Unterstützer und mittlerweile Fanbeauftragter der Meenzer Dynamites. Die Handballdamen des FSV spielen derzeit in der zweiten Bundesliga. Das Video gibt es wie immer online, wer außerdem wissen möchte, wieso Stendzina in Mainz besser als „Dynamo“ bekannt ist, dem lege ich das Heimspiel der Allgemeinen Zeitung in der heutigen Ausgabe der Tageszeitung ans Herz. Da gibt es begleitend zur Kolumne in Bewegtbild noch ein paar weitere Einblicke.

Wortpiratin meets Fanbeauftragte

Es ist keine neue Weisheit, dass die Zeit rast. Trotzdem musste ich mich mal kurz schütteln bei der Erkenntnis, dass am Mittwoch bereits die 10. Folge „Wortpiratin rot-weiß“ erschienen ist. Die Videokolumne zu produzieren macht einen unfassbaren Spaß und ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mal DANKE zu sagen: Dem famosen Lutz Eberhard, der mit mir gemeinsam die Idee für das Format entwickelt hat. Der fabelhaften Alexandra Eisen fürs gemeinsame Austüfteln der Details und die vielfache Unterstütung, auch aus ihrem Team und da besonders von Fabian Bernhard. Dem fleißigen, geduldigen und talentierten Sergej Metzger, der so lange im Schnitt friemelt, bis auch der Letzte mit dem Resultat zufrieden ist. All den lieben Kollegen am Online-Desk, die jede Kolumne mit passenden Teasern ins Internet entlassen. Und natürlich ein besonderes Dankeschön an Chefredaktuer Friedrich Roeingh, für die Lust und Offenheit, solche neuen Formate an den Start zu bringen. Ihr seid alle ziemlich toll.

Noch toller sind lediglich… meine Gesprächspartner! Mit denen ich super viel Spaß habe und ohne die es keine Kolumne gäbe. Diesmal waren das Ben Prasse und David Moschner, die offiziellen Fanbeauftragten des FSV Mainz 05. Über ihre Aufgaben, den Traum im Job und den Wechsel vom Fan zum Fanbeauftragten haben wir kurz vor dem Abflug der Mannschaft nach Baku gesprochen. Mittlerweile wurde FK Qəbələ der geschlagen und alle sind wieder in Mainz.

Wortpiratin trifft Rikscha-Fee

Manchmal verlangt einem der Job eine Menge ab: Nach dem Dreh für die aktuelle Videokolumne für die Allgemeine Zeitung zum Beispiel lag ich erstmal flach: We call it Frischluftschneise. Der Tag, an dem wir am Stadion gedreht haben, war der einzig kühle in jener Woche und draußen im Feld hat es gezogen wie Hechtsuppe. Meine Lippen waren am Ende beinahe blau und die Zähne haben geklappert. Spaß hatten wir trotzdem beim Dreh mit Daiana Neher. Die Rikscha-Fee kutschiert regelmäßig Fans zum Stadion an Spieltagen des FSV und hat uns erzählt, wie es dazu kam.

Wortpiratin meets Marko Amon

Acht Folgen „Wortpiratin rot-weiß“ haben wir bislang produziert, viele weitere Namen und Ideen stehen auf meiner ständig wachsenden Liste für die Videokolumne der Allgemeinen Zeitung Mainz. Für die aktuelle Folge habe ich mit Marko Amon gesprochen. Er betreut beim 1. FSV Mainz 05 die Blinden und Sehbehinderten beim Stadionbesuch. Die bekommen eine spezielle Audioreportage, um dem Spiel im Stadion folgen zu können.

Marko erzählt, wie das System in Mainz installiert wurde, warum diese Heim- und Auswärtsfans eine besondere Toleranz miteinander brauchen und was es mit den Leitlinien am Stadion auf sich hat. Seine großer Einsatz ist übrigens komplett ehrenamtlich, ebenso wie die des gesamten „Team barrierefrei“ und auch der Reporter. Eine tolle Sache!