Viel mehr als Fußball: Zwei neue 05-Videokolumnen

Tu Gutes und sprich nicht darüber
CSR, diese drei Buchstaben stehen für „Corporate Social Responsibility“. Dabei geht es, so viel lässt die Übersetzung erahnen, um Unternehmensverantwortung, mehr noch: „Was gibt man als Unternehmen an die Gesellschaft weiter durch sein Handeln“, erklärt 05-Bereichsleiterin Stefanie Reuter. Darüber dann möglichst viel zu reden, scheint zunächst naheliegend, aber: „Gerade bei Mainz 05 hilft e.V. ist es uns oft wichtiger, sensible Themen auch so zu behandeln, abseits der Öffentlichkeit.“ – Für die Videokolumne habe ich mit Stefanie Reuter über die Arbeit neben dem Sport beim FSV gesprochen.
.
.

Nicht auf illegale Fackeln reduzieren
Man dürfe die positive Arbeit der Fanszenen wegen bestehender Probleme nicht einfach unter den Tisch fallen lassen oder als selbstverständlich begreifen: „Was da an Support passiert, wie viele Kilometer die Fans jedes Wochenende zurücklegen und was sie an sozialer Arbeit leisten, das ist einfach stark.“ Deshalb sei es bei allen Schwierigkeiten wichtig, in und mit der Szene im Dialog zu bleiben und alle Fans in die Arbeit der neuen Abteilung einzubinden – und wer sollte das besser wissen als einer, der selbst seit 20 Jahren für den Verein lebt. – Einer wie Alex Schulz also, den ich für die Kolumne getroffen habe.
.
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.