beziehung in h³-moll

Heilige – Hure – Heimat (Foto: Wolfgang Dirscherl/pixelio.de)

Heilige – Hure – Heimat (Foto: Wolfgang Dirscherl/pixelio.de)

H
eilige
deiner gebete
die dich empfängt
nährt sie: deine seele
im klang wunder stunden
geistert durch deine träume
als königin über nächte und tage
bewacht sie die festung deines herzens

H
ure
deiner nächte
an deren busen du bebst
leben findest in diesen schenkeln
raue geheimnisse im nachtdunkel geteilt
herz an herz haut an haut geschlecht an geschlecht

H
eimat
deiner seele
der tiefe brunnen
aus dem du schöpfst
dir: liebe, wärme, geduld
die sehnsucht, stets aufs neue
dich erquickst im wärmenden nass
heimkehren – ankommen – angenommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .