im immer des Meer

Im immer des Meer
im immer des Meer
ist mein Herz dir in die Augen gefallen
und fand dort, auf dem grünen Grund
deiner Angst das Echo seines Schlages

immer im Meer
wurde das Salz mir in die Haut gebrannt
und suchte dort
unterm schlagenden Dach
deiner Sehnsucht die Ruhe meiner Seele

im immer des
schlugen die Augen dir am Boden auf
und flüchteten dort, in furchtloser Nacht
meinem Schlagen, der Hitze, deiner Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.