Music was my first love: Liebe, ein Soundtrack

111 Himmel

20. Grund
Weil wir nicht mehr voneinander verlangen als ein wenig Zeit

Kris Kristoffersons Help Me Make It Through The Night, erstmals veröffentlicht auf dem 1970er Album Kristofferson, gehört zu jenen Liedern des Musikers, die in den Versionen anderer Künstler mehr Bekanntheit erlangt haben als in seiner eigenen – Cover haben unter anderem Lynn Anderson, Sammi Smith oder June und Johnny Cash aufgenommen. Es ist ein Umstand, den der Texaner nie bedauert hat, zumindest, wenn man seiner Aussage Glauben schenkt, sämtliche Musiker, die neben ihm seine Songs gespielt haben, hätten das besser getan als er selbst. (1) Letztlich sind viele der Lieder quasi zu Kristofferson zurückgekommen – wenn er heute auf Tour geht, gehören diese Hits selbstverständlich dazu, allen voran Me And Bobby McGee, das in der Version von Janis Joplin Weltruhm erlangte.

Kristofferson ließ sich beim Militär zum Hubschrauberpiloten ausbilden – sein Vater hatte Karriere bei der Armee gemacht und den Sohn von klein auf in diese Richtung gedrängt. Der verließ die Armee mit Ende 20 wieder, um sich der Umsetzung seines Traums zu widmen – dem Songschreiben. Kristofferson hielt sich in dieser Zeit in Nashville mit Gelegenheitsjobs über Wasser, arbeitete unter anderem als Hausmeister in den Columbus-Studios oder als Pilot. In dieser Zeit schrieb er auch Help Me Make It Through The Night – auf einer Ölplattform, wie er einmal in einem Interview verriet; es war nicht der einzige Song, der dort in dieser Zeit entstand. (2) Die Inspiration für das Lied lieferte ihm eine Antwort Frank Sinatras auf die Frage, woran er glaube, in einem Interview des Künstlers 1966 mit der Zeitschrift Esquire: „I’m for anything that gets you through the night, be it prayer, tranquilizers or a bottle of Jack Daniel.“ (3) – Häufiger findet sich das Zitat in einer abgewandelten Fassung: „Booze, broads, or a bible… Whatever helps me make it through the night.“ (4)

 

Im Original ist also von Frauen gar nicht die Rede, was der Grund für die Variation des Zitats im Zusammenhang mit dem Song sein dürfte, geht es darin doch um einen Erzähler, der sich wünscht, mit der Frau, für die er singt, durch die Nacht zu kommen: „Come and lay down by my side, till the early morning light. All I’m takin’ is your time. Help me make it through the night.“ (5) Kristofferson sang das Lied Anfang der 1970er häufig mit seiner damaligen Ehefrau Rita Coolidge – die Konzertaufnahmen der beiden sind eine perfekte Erklärung dafür, warum der Song bei einer Zusammenstellung der „Top 20 Sexy Country Love Songs“ den vierten Platz erreichte: Zwischen den Eheleuten brennt dermaßen die Luft, dass es beim Zuschauen ein ums andere mal erstaunt, wie sie es bis zum Ende ihres Vortrages schaffen, ohne einander die Kleider vom Leib zu reißen – oder in eine innige Knutscherei zu verfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.