Videokolumne: Der Rocker will in den Aufsichtsrat

„Wenn jetzt gefragt wird, wer wird der neue 05-Präsident, stelle ich die Gegenfrage: Brauchen wir das? Ich glaube nicht“, erklärt Sven Hieronymus beim Dreh zur AZ-Videokolumne rund um den FSV Mainz 05 auf seiner Terasse in Bodenheim. Einer, den er sich als Repräsentanten dennoch gut vorstellen könnte, sei der aktuelle Mainzer OB Michael Ebling, sagt der Rocker vom Hocker.

Aus der Riege ehemaliger Spieler schlägt er spontan Marco Rose vor – und kommt, wie immer beim Gedanken an die alten Helden, sofort wieder ins Schwärmen. „Ach, das waren noch Zeiten damals. Unvergessen, wie ich Christof Babatz mit Ramazotti unter den Tisch gesoffen habe und der dann anschließend in die Hecke vorm Favorite Hotel gekotzt hat.“ Vielleicht, erklärt er augenzwinkernd, fehle das dem heutigen Spieler-Fan-Verhältnis:

„Früher hat man es ja miterlebt, wie die sich besoffen haben. Wenn am nächsten Tag gespielt wurde, hat man besonders angefeuert, weil man wusste, die armen Kerle haben einen dicken Kopf.
Denn den hatte man selbst auch.“

(Quelle: Allgemeine Zeitung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.